93. Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings tagte digital

Unsere Delegation

Wie viele andere Gremien in diesem Jahr, hat sich auch die Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR-VV) auf das Experiment „digitales Tagen“ eingelassen. Die DBJR-VV tagte vom 30.-31.10.2020 digital und wurde aus Erfurt geleitet und moderiert. 5 AGLJVler*innen waren in diesem Jahr Teil der Delegation der aej.

Neben den Regularien, wie Jahresrechnung, Haushalt und Bestimmung der Mitgliedsbeiträge standen acht inhaltliche Anträge auf der Tagesordnung, die mit einer kleinen Überziehung der angedachten Tagungszeit alle verabschiedet wurden.

Dabei ging es um eine nachhaltige Mobilitätswende, die Bekämpfung von rechtsradikalem Terror, die untragbare Situation in den Lagern für Geflüchtete an den EU-Außengrenzen, politische Bildung uvm. Nachzulesen sind alle Positionen auch auf der Homepage des DBJR.

Danke an alle, die die Vollversammlung möglich gemacht haben und mit dabei waren. Die Einschränkungen durch die Pandemie dürfen kein Vorwand sein, die Stimme der jungen Generation verstummen zu lassen. In unseren Augen ist das Experiment „Digitales Tagen“ geglückt, wir freuen uns aber auch auf eine nächste Vollversammlung, die hoffentlich in Präsenz oder mindestens hybrid stattfinden kann.

, , , | 03.11.2020 | SE

© 2020 AGLJV. Impressum & Datenschutz. Verwaltung.