Artikel zu , ,

AGLJV Herbsttagung 2013

Die AGLJV Herbsttagung 2013 fand vom 04. bis 06. Oktober im „Alten Haus“ Potsdam mit insgesamt 28 ehrenamtlichen Delegierten aus den Landesjugendvertretungen statt. Aufgrund einer kurzfristigen Termindopplung konnte der angefragte Referent für das Schwerpunktthema „Soziale Gerechtigkeit“ nicht teilnehmen, das wissen der Teilnehmenden war leider nicht umfassend genug, um dem Thema ohne fachlichen Input gerecht zu werden. Somit wird das Thema auf der Frühjahrstagung im geeigneten Rahmen behandelt. Der Austausch über die Arbeit der einzelnen Landesjugendvertretungen wurde bei dieser Tagung dafür intensiver betrieben. Das in einer Arbeitsgruppe entstandene Impulspapier zu „Social Media“ (entstanden aus den Beratungen im Frühjahr) wurde vorgestellt und eine Weiterarbeit daran beschlossen. Gruppenbild

Mit großer Mehrheit wurde auf dieser Tagung auch eine neue AGLJV-Geschäftsführung gewählt. Julia Grün (Landesjugendforum der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Elisabeth Koch (Evangelische Jugend in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig) übernehmen die Geschäftsführung am 16. November 2013. Nach längerer Pause gab es in diesem Jahr auch wieder ein Kulturprogramm am Samstag Nachmittag, das uns in das kleine Schlösschen Charlottenhof und den zugehörigen Park führte. Fotos gibt es natürlich wieder in der Galerie.

, , | 12.10.2013 | VZ


Lyrik zu Jugend Macht Politik 2013/2014

Vom 5. bis 8. September 2013 war es wieder einmal soweit und es trafen sich 14 Ehrenamtliche aus insgesamt 8 verschiedenen Mitgliedern der aej in Hannover. Der Grund: Der erste Seminarteil der Kompaktseminars von aej und AGLJV „Jugend Macht Politik“ im Durchgang 2013/2014 fand statt, in dem junge Menschen für die vielfältigen Herausforderungen und Arbeitsbereiche der jugendpolitischen Arbeit auf Landes- und Bundesebene qualifiziert werden. Weiterlesen…

, , | 15.09.2013 | VZ


Pressemitteilung zu Durchsuchungen der Wohnung von Lothar König und den Räumen der JG-Stadtmitte

Pressemitteilung des Landesjugendkonventes der evangelischen Kirche Mitteldeutschlands

Der Landesjugendkonvent der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands kritisiert scharf die Handlungen der Staatsanwaltschaft Dresden und der sächsischen Polizei. Diese durchsuchten am Morgen des 10.08.11 die Dienst- und Wohnräume des Stadtjugendpfarrers Lothar König, sowie die Räumlichkeiten der örtlichen Jungen Gemeinde. Die Durchsuchung wurde in Vorbereitung einer Ermittlung gegen den Stadtjugendpfarrer wegen angeblichem „aufwieglerischen Landfriedensbruch“ durchgeführt. Weiterlesen…

, | 20.08.2011 | VZ


Jugendverband fordert: Kirchliches Wahlrecht für Jugendliche

Landesjugendvertretung Westfalen appelliert an Landessynode

Das Presbyterwahlgesetz nicht in der von der Kirchenleitung vorgeschlagenen Fassung zu beschließen, fordert die Landesjugendvertretung Westfalen (LJV) von der am heutigen Montag beginnenden Tagung der westfälischen Landessynode als kirchliches Parlament.

„Seit 1997 steht die klare Forderung im Raum, Jugendliche spätestens mit der Konfirmation das Wahlrecht einzuräumen statt bisher mit 16 Jahren“, erklärte die Vorsitzende Caroline Peters. Auch die Synode habe damals ihre Absicht bekundet, das Wahlalter zu senken. „Nun soll die Presbyterwahl ein weiteres Mal neu geregelt werden, doch von Jugendbeteiligung keine Spur“, so die 22-jährige Peters. Die Landesjugendvertretung hatte zuvor am Wochenende bei ihrer 34. Vollversammlung in Lünen über die verschiedenen Verhandlungspunkte der Landessynode beraten. Weiterlesen…

| 15.11.2010 | Felix Beck


Kirche mit den Augen von Jugendlichen sehen

Badische Landessynode tagte zusammen mit Evangelischer Jugend

Erstmals wurde in dieser Form miteinander und nicht nur übereinander gesprochen: Auf einem Schwerpunkttag beschäftigten sich die 72 badischen Landessynodalen gemeinsam mit über 72 Jugenddelegierten mit der Zukunft der Jugendarbeit.

In einem Referat über Sinus-Milieus gab der Sozialforscher Erik Flügge vom Sinus-Institut in Berlin am Vormittag den theoretischen Überblick über einen wesentlichen Aspekt des Zukunftsprozesses „Jugend stärken – Partiziation fördern“ der Evangelischen Jugendarbeit in Baden: Bei der Gewinnung neuer Zielgruppen und der Entwicklung attraktiver Angebote in der Jugendarbeit werde die Berücksichtigung der Stärken und Bedürfnisse der unterschiedlichen Milieus künftig unerlässlich sein. „Kirche erreicht derzeit nur ganz bestimmte Milieus wie Traditionelle oder Bürgerliche“, war das Fazit des Milieuforschers. Weiterlesen…

| 22.10.2010 | Felix Beck


← Ältere Artikel

© 2013 AGLJV. Impressum & Datenschutz. Verwaltung.