Artikel zu

Jugend macht Politik 2018/2019 Teil I

Der erste Teil des diesjährigen Jugend macht Politik Seminars fand am Wochenende vom 06. bis 09.September 2018 mit 12 Teilnehmenden in Hannover zum 15. Mal statt. 

Auf dem Programm standen zu Beginn ein Austausch über die verschiedenen Strukturen in den einzelnen, entsendenden Mitgliedsverbänden, ein Überblick über die Strukturen auf der Bundesebene, sowie eine Einheit zum Thema rechtliche und politische Grundlagen der Jugendverbandsarbeit, bevor es am Freitag intensive Arbeitseinheiten zu den Themen „Finanzen“ und  “Fundraising und Empowerment“ gab.  Am Samstag lernten alle Beteiligten unter dem Coaching von Präsentationscoach und  Stimmtrainer Christian Macha Inhalte überzeugend vorzutragen und durften die gelernten Fähigkeiten im Rahmen eines Gala-Abends in einer konkreten Projektpräsentation in Anwesenheit einer (fiktiven) Gönnerin aufs Parkett bringen, wobei alle Gruppen in festlicher Kleidung und professioneller Atmosphäre phänomenal überzeugten und die Entscheidung über den Zuschlag nur sehr schwer getroffen werden konnte.

Am Sonntag schloss der erste Seminarteil mit den Einheiten „social media“, „Work-Life- Balance/Zeitmanagement“ und einem gemeinsamen Feedback.

Neben den verschiedenen Arbeitsschwerpunkten und politischen Handlungsfeldern gab es für alle Beteiligten auch immer wieder Gelegenheit zum regen Austausch von Erfahrungen und Meinungen sowie zur Reflexion des Gehörten, Absolvierten und Gelernten.

„Jugend Macht Politik“ ist ein Kooperationsprojekt der aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.) und AGLJV (Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD) und findet jährlich statt. Der zweite Teil des Seminars findet im Januar in Berlin statt.

| 18.09.2018 | JG


Engagiert und selbstbestimmt

Jugend Macht Politik 2016/2017

So geht Mitbestimmung! Vom 8. Bis 11. September 2016 fand der erste Teil des Kompaktseminars „Jugend Macht Politik“ in Hannover statt: 15 junge Ehrenamtliche zwischen 16 und 26 Jahren aus allen Teilen der Republik haben sich für die politische Arbeit im Rahmen ihrer Jugendorganisationen gestärkt. In unterschiedlichen Einheiten stand immer wieder die Frage im Mittelpunkt, wie sie sich wirksam für die Interessen junger Menschen in der Evangelischen Jugend und Kirche sowie in Politik und Gesellschaft einsetzen können.

Neben rechtlichen und politischen Grundlagen der Jugendverbandsarbeit und den unterschiedlichen Strukturen der evangelischen Jugendorganisationen gab es wertvollen Input in den Bereichen Sitzungsleitung, Fundraising sowie Haushalt und Finanzen. Das Highlight des Seminares war für die Teilnehmenden jedoch ein intensiver Tag mit einem Präsentationscoach, an dessen Ende ein Fundraising-Abend gefeiert wurde. In festlicher Kleidung bewarben die Nachwuchspolitiker*innen vier selbst konzipierte, fiktive Jugendprojekte mit ausdrucksstarken Reden.

Erstmalig war unter den Teilnehmenden in diesem Jahr neben Verantwortungsträger*innen aus landeskirchlichen Jugendverbänden und der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Schüler*innenarbeit (aes) auch ein Ehrenamtlicher aus dem Bundesvorstand der Evangelischen Studierendengemeinden (ESG).

„Jugend Macht Politik“ ist ein Kooperationsprojekt der aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.) und AGLJV (Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD) und findet jährlich statt. Der zweite Teil des Seminars findet im Januar in Berlin statt, wo u.a. ein Gespräch mit Bundestagsabgeordneten auf dem Programm steht.

JUMP_1 2016/2017

 

| 20.09.2016 | JG


„Jugend Macht Politik“ – Konzeptionelle Weiterentwicklung findet Anklang

Vom 3. bis 6. September 2015 absolvierten 18 Ehrenamtliche aus 8 Mitgliedsverbänden der aej den ersten Teil des Kompaktseminars „Jugend Macht Politik 2015/2016“ in Hannover, einem Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit der AGLJV (Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD).

JUMP

Auf dem Programm standen zu Beginn ein Austausch über die verschiedenen Strukturen in den einzelnen, entsendenden Mitgliedsverbänden, eine Einheit zum Thema „Fundraising + Empowerment“ sowie ein Überblick über die Strukturen auf der Bundesebene, bevor es am Freitag intensive Arbeitseinheiten zu den Themen „Strategieentwicklung“, „Wofk-Life- Balance/Zeitmanagement“ und „Finanzen“ gab. Am Samstag lernten alle Beteiligten unter dem Coaching von Stimmtrainer Christian Macha Inhalte überzeugend vorzutragen und duften die gelernten Fähigkeiten im Rahmen eines Gala-Abends in einer konkreten Projektpräsentation in Anwesenheit eines (fiktiven) Gönners aufs Parkett bringen, wobei alle Gruppen phänomenal überzeugten und die Entscheidung über den Zuschlag nur sehr schwer getroffen werden konnte.

Durch eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Seminars war es diesmal auch Aufgabe, die Mittelbeschaffung „Fundraising“ und die Finanzplanung aufgrund der Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Einheiten der Vortage in die Präsentationen einfließen zu lassen – das geänderte Konzept
fand, so die Rückmeldungen der Teilnehmenden, großen Anklang, wenngleich die ausführliche Auswertung der Feedback-Bögen noch aussteht. Am abschließenden Sonntag folgte eine vielfältige Einheit zum Thema „Europäische Jugendpolitik“, bevor das Seminar gemeinsam reflektiert, individuelle Hausaufgaben formuliert und die Heimreise angetreten wurde.

Neben den verschiedenen Arbeitsschwerpunkten und politischen Handlungsfeldern gab es für alle Beteiligten auch immer wieder Gelegenheit zum regen Austausch von Erfahrungen und Meinungen sowie zur Reflexion des Gehörten, Absolvierten und Gelernten. Die Tatsache, dass auch junge Menschen aus Verbänden eigener Prägung, namentlich dem CVJM und EC teilgenommen haben, sorgte natürlich für besonders interessante Betrachtungen und Diskussionen über Strukturen und Arbeitsweisen. Dementsprechend war die Vorfreude auf den zweiten Seminarteil, der vom 8. Bis 10.Januar 2016 in Berlin stattfinden wird, erfreulich groß, denn es gibt natürlich noch genügend Potenzial zur Weiterentwicklung des Kompaktseminars.

| 11.09.2015 | JG


„Zwischen eigenständiger Jugendpolitik und Vielfalt gab es die volle Dröhnung“

jump13_14_berlin2. Seminarteil von „Jugend Macht Politik“ 2013/2014 fand vom 10.-12. Januar in Berlin im CVJM Sophienhof statt.

Eingerahmt von den beiden inhaltlichen Aspekten „Eigenständige Jugendpolitik“ am Freitag sowie „Diversität und Vielfalt“ am Sonntag, gab es am Samstag sozusagen „die volle Dröhnung am Stück“ mit Informationen und Aufgaben zu den verschiedensten Themen, die in der Jugendarbeit der evangelischen Jugend eine Rolle spielen können: Wo bekomme ich Geld für ein Projekt her? Wie lese ich einen Haushalt und was ist eigentlich Doppik? Was meinen wir eigentlich, wenn wir von eigenständiger Jugendpolitik sprechen? Wie gehen wir mit unseren Ressourcen um und was können wir ganz konkret tun, um uns und unseren Verband im Bereich social media zu präsentieren? Weiterlesen…

| 19.01.2014 | JG


Lyrik zu Jugend Macht Politik 2013/2014

Vom 5. bis 8. September 2013 war es wieder einmal soweit und es trafen sich 14 Ehrenamtliche aus insgesamt 8 verschiedenen Mitgliedern der aej in Hannover. Der Grund: Der erste Seminarteil der Kompaktseminars von aej und AGLJV „Jugend Macht Politik“ im Durchgang 2013/2014 fand statt, in dem junge Menschen für die vielfältigen Herausforderungen und Arbeitsbereiche der jugendpolitischen Arbeit auf Landes- und Bundesebene qualifiziert werden. Weiterlesen…

, , | 15.09.2013 | VZ


← Ältere Artikel

© 2018 AGLJV. Impressum & Datenschutz. Verwaltung.