Jugend macht Politik

Der zweite Teil des diesjährigen Jugend macht Politik Seminars fand am vergangenen Wochenende vom 12.-14. Januar 2018 mit 16 Teilnehmenden im Alter von 15 bis 23 in Berlin statt. Die engagierten Ehrenamtlichen stärkten sich in unterschiedlichen Einheiten für ihre weitere politische Arbeit in ihren Jugendorganisationen. Dieses Mal stand besonders die nationale Jugendpolitik, sowie Europa und die Ökumene im Mittelpunkt.

Zu Beginn des Wochenendes kam Yvonne Everhartz vorbei, jugendpolitische Referentin des BDKJ (Bund der deutschen katholischen Jugend). Danach ging es in das Paul-Löbe-Haus, zu einem Gespräch mit dem Bundestags-Abgeordneten Fritz Felgentreu (SPD).

Am Samstag drehte es sich dann um europäische Jugendpolitik, Ökumene, Kirchenpolitik, Vielfalt und Netzwerken. 

Nach einer Fish-Bowl-Diskussion über die Position der Jugend in Jugendverbänden am Sonntag, wurde den Teilnehmenden die Zertifikate überreicht und es ging für alle zurück in ihre Heimat.

„Jugend Macht Politik“ ist ein Kooperationsprojekt der aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.) und AGLJV (Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD) und findet jährlich statt.

 Der neue Jahrgang startet am 06.09.2018, mehr Infos hier.

| 16.01.2018 | SE

© 2018 AGLJV. Impressum & Datenschutz. Verwaltung.